Meditation und Präsenz_COVID-19: neu nur VTP/VRE/VDR/VBN - TRAINING 

Angebot für

Nummer und TypFTH-BTH-VRE-L-406.20H.001_(MTH/BTH) / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungChristopher Kriese (CKri), Katharina Cromme (KC)
Anzahl Teilnehmende5 - 12
ECTS1 Credit
LehrformTraining
ZielgruppenL2 VSC / L2 VTP / L2 VRE / L2 VDR
L3 VSC / L3 VTP / L3 VRE / L3 VDR

Wahlmöglichkeit:
L2 VBN

+ Master alle Vertiefungen (total 3 Plätze)
Lernziele / KompetenzenDie Studierenden lernen theoretisch und praktisch verschiedene Formen der Meditation kennen und setzen sich dadurch mit den geistigen und körperlichen Aspekten der Präsenz auseinander. In verschiedenen Übungen übertragen sie die gewonnenen Erkenntnisse auf ihre eigene theatrale Praxis.
InhalteDie Kopräsenz von Darstellenden und Zuschauenden steht im Zentrum der Darstellenden Künste. Präsenz ist einerseits ein körperliches Phänomen, andererseits aber auch eine Geisteshaltung, die geübt und vertieft werden kann. Das Modul führt praktisch und theoretisch in verschiedene Formen der stillen und dynamischen Meditation ein und untersucht Zusammenhänge zwischen meditativer und theatraler Praxis.
Leistungsnachweis / Testatanforderunggem. Angaben der/des Modulverantwortlichen
TermineRaum: 1 grosser Proberaum
DauerAnzahl Wochen: 6 (HS: Wo:38-43) / Modus: 2x1,5h/Wo_Mo/Fr, jeweils 08.30-10.00h
Selbststudiumszeit pro Semester: ca.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (11)