DIG-Theorie/Methodik: Master Talk 

Gespräche mit Gästen, in den Bereichen Kamera D.o.P., Editing und Producing.

Angebot für

Nummer und TypMFI-VFK.VFE.VCP2-4p-BFI.20H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungKamera D.o.P.: Pierre Mennel und Andreas Birkle,
Editing: Michael Schaerer,
Producing: Joel Jent,
alle Anlässe mit Gästen
ZeitFr 20. November 2020 bis Fr 15. Januar 2021 / 9:15–16:45 Uhr
4 Termine, jeweils freitags
ECTS2 Credits
VoraussetzungenAm Morgen der Veranstaltung wird ein Film visioniert. Die Teilnehmer*innen müssen einen für sie zentralen Aspekt im entsprechenden Bereich Kamera, Editing oder Producing beschreibend zusammenfassen und auf einer halben DIN A4 Seite zu Seminarbeginn abgeben.
LehrformSeminar
ZielgruppenMaster Film / alle Studierende (Pflicht)
Bachelor Film / Studierende im Projektstudium (Wahl)
Lernziele / KompetenzenMaster Talk - Editing
  • Erkennen aktueller Tendenzen in der Montagearbeit.
  • Fähigkeit zur Reflexion montagespezifischer Prozesse und künstlerischer Verfahrensweisen.
  • Erkennen von Montage-Modellen in verschiedenen kulturellen Kontexten.
  • Erfahren von Wirkungen zeitbasierter Ton-Bild-Strukturen.

Master Talk - D.o.P. und Producing
  • Fähigkeit zur aktiven Diskussion von Fragestellungen und Herausforderungen in der cineastischen Bildgestaltung.
  • Erweiterung des eigenen Könnens und des kreativen Potenzials durch gegenseitigen Wissenstransfer.
  • Austausch und Vernetzung mit Kolleg*innen.
InhalteMaster Talk - Editing
  • Interesse an Fragen zu Montagetheorie und -praxis, wobei Montage als Teil eines umfassenden Kunst- und Kulturdiskurses zu verstehen ist.
  • Vorstellen der Work-in-Progress-Produkte von Studierenden, Dozierenden und eingeladenen Gästen, die jeweils nach spezifischen Fragestellungen diskutiert werden.
  • Besuch in Schneideräumen und Postproduktionseinrichtungen.
  • Ausstellungs-, Kino-, Theater- und Festivalbesuche.

Master Talk - Kamera D.o.P.
10 - 12 Uhr gemeinsam Visionierung eines Films. Anschliesend werden Problemstellungen und Gestaltungsideen zum Filmbild und artverwandten Feldern erörtert, anhand der Arbeitsbiografie und des Portfolios der Gäste. Exemplarisch finden Diskurse zu Fragen und Kameraarbeiten der Studierenden statt.


Master Talk - Producing
Einblicke in internationale Vernetzung und Koproduktionen im europäischen Kontext.
Bibliographie / Literatur
  • "Kameraautoren Technik und Ästhetik" Edition Filmdienst: Thomas Brandlmeier Schüren Verlag 2008
  • "Dem Film ein Gesicht geben - Sechs deutsch Kameraleute im Gespräch" Marko Kregel, Schüren Verlag 2007
  • "Kamerabekenntnisse" Béatrice Ottersbach und Thomas Schadt UVK 2008
Leistungsnachweis / TestatanforderungPräsenz und aktive Teilnahme in Form einer eingebrachten Fragestellung an die Gäste oder einer eigenen Projektdiskussion.
Termine20.11.2020 , Master Talk: Producing: Jakob Weydemann
11.12.2020, Master Talk: Editing: Tania Stöcklin
18.12.2020, Master Talk: Kamera D.o.P.: Daniela Knapp
15.01.2021, Master Talk: Editing; Jann Anderegg
Dauer4 Termine, jeweils freitags 09:15 - 16:45 Uhr
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (4)