DIG Theorie: Digitale Ausstellungspraxis 

Nummer und TypBFA-BFA-Th.20H.011 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Fine Arts
LeitungFelix Stalder
Anzahl Teilnehmendemaximal 12
ECTS3 Credits
VoraussetzungenUnterrichtssprache: Deutsch
ZielgruppenOffen für Austausch-Studierende
InhalteDas Digitale, so heisst es oft, sei immateriell und prozesshaft, mit vertieften Formen der Interaktion, Partizipation und Appropriation. Gleichzeitig ist die Ausstellung, die besucht werden kann, eines der zentralen Medien der künstlerischen Präsentation. Während in den Anfängen der Netzkunst der traditionelle Ausstellungsraum bewusst vermieden wurde und neue online Formate entwickelt wurden, sind in den letzten 15 Jahren eine Vielzahl hybrider Formate entstanden und die Linie zwischen Ausstellungsraum und Netz sehr flüssig geworden.

In diesem Modul werden wir uns diesen Formaten auseinandersetzen, exemplarische Ausstellungen online und offline analysieren, relevante Arbeiten der Studierenden in diesem Kontext diskutieren und mit führenden Kurator:innen und Galerist:innen über ihre (post-)digitale Ausstellungspraxis sprechen: Inke Arns (Hardware Medienkunstverein, Dortmund), Raphael Döhrig (Kunsthaus Langenthal), Nina Roehrs (Galerie Roehrs & Boetsch, Zürich) und Giovanni Carmine (Kunsthaus St. Gallen). Falls möglich werden wir eine Exkursion ans Haus der elektronischen Künste (Basel) machen und mit der künstlerischen Leiterin Sabine Himmelsbach sprechen.

In this module we will deal with the digital and the exhbition and analyze exemplary exhibitions online and offline.

Felix Stalder (*1968) researches the interrelation of society, culture and technologies. At the ZHdK he heads the research project "Creating Commons", which examines artistic projects that generate free resources. He is a founding member of the artistic research platform "Technopolitics" and the "World Information Institute", both in Vienna.
Bibliographie / LiteraturWird zu Beginn des Modul online gestellt,
Leistungsnachweis / TestatanforderungRegelmässige, aktive Teilnahme. 80% Anwesenheitspflicht
Terminejeweils: 09:00 - 17:00 Uhr

KW 44: 26. / 27. / 28. / 29. / 30. Oktober
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (5)