Kontext: Art & Childhood 

Als wir die Allergrössten waren
Nummer und TypBFA-BFA-Ko.20H.007 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Fine Arts
LeitungClaus Richter
Anzahl Teilnehmendemaximal 12
ECTS3 Credits
VoraussetzungenUnterrichtssprache: Deutsch
ZielgruppenOffen für Austausch-Studierende
InhalteDie Frage nach dem eigenen Weg in einer Welt scheinbar unzähliger Möglichkeiten kann von Außen (Ruhm, Erfolg, Geld, Anerkennung) aber auch von Innen (Selbsterkenntnis, Wachstum, Beobachtung der eignenen Rätselhaftigkeit) beantwortet werden. Meistens wird es eine Mischung aus all dem. Und oft vergisst man ziemlich schnell eine Seite, wenn die andere nur laut genug ruft. Wie kann man aber zu einer künstlerischen Stabilität gelangen, die sich nicht in reiner Selbstbespiegelung, aber auch nicht in der oft frustrierenden Suche nach Anerkennung verläuft?

Claus Richter will in diesem offenen Workshop zusammen mit den Studierenden genau diese Frage mit Hilfe von Kindheitserinnerungen beantworten. Die Kindheit ist die prägendste Zeit unseres Lebens und gibt oft Antworten auf unsere wirren und vagen Passionen, Sehnsüchte und Neurosen. Claus Richter, dessen Arbeiten oft zwischen der Sehnsucht nach einer fiktiven idealisierten magischen Welt und der Frustration unserer oft harschen Realität balancieren, beschäftigt sich seit vielen Jahren genau deshalb mit den verschiedenen Realitäten von Kindheit. Er wird historische Beispiele für die Entwicklung eines Kunstbegriffes zeigen, der frühkindliche Aktivitäten offen betrachtet und einbezieht und auch aus der eigenen Biographie erzählen. Mit teilweise ungewöhnlichen und spielerischen Aufgaben wird Claus Richter zusammen mit den Studierenden Freiräume für Unfug, Unsinn und Testballons schaffen.

This module examines the area of tension between childhood and artistic creation.

Claus Richter (*1971) lives and works in Cologne. After his studies at the HfG Offenbach he founded the performance group "Da Group" with Oliver Husain and Sergej Jensen. His works deal with escapism and transgression as a bulwark against an everyday life of alienation and fear. Exhibitions among others Kunsthalle Nürnberg, with Cosima von Bonin (2020), Museum für Gegenwartskunst, Basel (2019, Migros Museum für Gegenwartskunst, Zurich (2016), frieze projects London (with Sibylle Berg) (2016).
Leistungsnachweis / TestatanforderungRegelmässige, aktive Teilnahme. 80% Anwesenheitspflicht
Terminejeweils: 10:00 - 17:00 Uhr

KW 43: 19. / 20. / 21. / 22. Oktober

Ausnahme:
Zeit: 10:00 - 12:30 Uhr

KW 43 23. Oktober
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (5)