DIG Kontext: Art & Psychoanalysis 

Einflüsse des Traumes auf die Kunst.
Nummer und TypBFA-BFA-Ko.20H.006 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Fine Arts
LeitungUna Alja Szeemann
Anzahl Teilnehmendemaximal 12
ECTS3 Credits
VoraussetzungenUnterrichtssprache: Deutsch
ZielgruppenOffen für Austausch-Studierende
InhalteDas Potential des Unbewussten bildet den Ausgangspunkt dieses Moduls: Der Traum, dessen Nutzung als Rohstoff und Ansätze der Anwendungsmöglichkeiten von Trauminhalten werden analysiert, aber auch unter theoretischen und umsetzungsspezifischen Aspekten in verschiedenen Kontexten betrachtet.
Als roter Faden wird „Die Traumdeutung“ von Sigmund Freud dienen, wobei spezifisch dessen Einfluss auf Verfahrensweisen in der bildenden Kunst bis zum heutigen Tage thematisiert wird. Die Studierenden werden in ihrer Umwandlung von individuellen, traumbezogenen Erlebnissen in eine künstlerische Arbeit begleitet; der Einbezug dieser persönlichen Episoden in ein erweitertes Interessenfeld soll für Rezipienten lesbar und zugänglich sein. Zusätzlich findet im Verlauf der Woche eine Intervention des Psychoanalytikers Olaf Knellessen statt.

The module deals with the field of art and psychoanalysis, with a particular focus on the question of the influence und use of dreams.

Una Szeemann (*1975) describes her artistic practice as a wandering in the "landscapes of the unconscious", and in doing so she deals with visible traces of invisible phenomena. Solo and group exhibitions at the Kunsthalle Winterthur, Kunstverein Hamburg, Belvedere 21 Vienna and Kunstmuseum Lucerne, among others. She has exhibited at the Manifesta, Busan, Lyon and Venice Biennale.
Bibliographie / LiteraturU. a. Sigmund Freud, «Traumdeutung»; C.G. Jung, «Traumsymbole des Individuationsprozesses»; Stefanie Kreuzer, «Traum und Erzählen –In Literatur, Film und Kunst-«.
Der Traum im Surrealismus; Meret Oppenheim, «Traumprotokolle»; Janine Antoni, «Slumber»
Leistungsnachweis / TestatanforderungRegelmässige, aktive Teilnahme. 80% Anwesenheitspflicht
Präsentation einer fertigen Arbeit oder eines Konzeptes am Ende der Woche.
Terminejeweils: 09:15 - 17:00 Uhr

KW 44: 26. / 27. / 28. / 29. / 30. Oktober
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (5)