DIG / Begegnungen 

Blockstruktur: 1 / 2
Nummer und TypBTH-VSC-L-606.20H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungProf. Anton Rey (AR)
Anzahl Teilnehmende4 - 8
ECTS1 Credit
LehrformProseminar
ZielgruppenL1 VSC (Pflicht)
Lernziele / KompetenzenEinführung in Begriffe der Theatertradition. Umgang mit politischen, sozialen, ästhetischen und kulturellen Fragen, anhand dramatischer, tagespolitischer und fachrelevanter Literatur einschliesslich neuer Medien. Erprobung performativer und diskursiver Mittel im geschlossenen, gelegentlich auch im öffentlichen Rahmen. Reflexionen zu Bühnen unserer Tage.
Im Modul "Begegnungen" üben sich die Studienanfänger der Vertiefung Schauspiel in der Konfrontation mit der Frage 'Warum?'
InhalteGrundlagenseminar.

Kennenlernen theaterwissenschaftlicher Methoden der Analyse und historischen Verortbarkeit. Wir begeben uns auf literarische Exkursionen in vergangene Welten und üben uns in einer argumentativen Streitkultur. Anhand von Lektüren und Kurzpräsentationen werden Debatten untereinander und in der Öffentlichkeit geführt. Frei nach Heiner Müllers "Literatur ist geronnene Erfahrung, die Toten schreiben mit auf dem Papier der Zukunft, nach dem von allen Seiten schon die Flammen greifen."
Argumente versus Emotionen und Performance versus Phantomschmerz Geschichtsbewusstsein. Gelegentlich führen die Ausflüge zu ungewöhnlichen Orten oder kommen Gäste zu Besuch.
Leistungsnachweis / Testatanforderunggem. Angaben der/des Modulverantwortlichen
TermineRaum: Besprechung 1 oder Projektraum 1 (K1)_GA 13-221
DauerAnzahl Wochen: 12 (HS: Wo:38-49) / Modus: 1x3h/Wo_Mi, 10-13h
Selbststudiumszeit pro Semester: ca.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (12)