DIG-Methodik: Atelier Dok 

Entwicklung und Herstellung dokumentarischer Projekte.

Wird auch angeboten für

Nummer und TypMFI-BFI-VDF-01.0.20H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungLeitung: Sabine Gisiger
Dozierende: Christian Iseli, Sabine Gisiger
ZeitDo 24. September 2020 bis Do 10. Dezember 2020 / 17:15–19 Uhr
5 Termine, jeweils donnerstags
Anzahl Teilnehmendemaximal 23
ECTS1 Credit
VoraussetzungenKeine
LehrformSeminar
ZielgruppenBachelor Film / Studierende ab 3. Semester (Wahl)
Master Film / Realisation Dokumentarfilm 1.und 3. Semester (Pflicht)
Lernziele / KompetenzenEntwicklung einer eigenen gestalterischen Handschrift in der dokumentarischen Arbeit.
InhalteAuseinandersetzung mit der dokumentarischen Arbeit, Entwicklung von eigenständigen Positionen und Projekten:
  • Auseinandersetzung mit Grundlagen der dokumentarischen Arbeit.
  • Diskussion von entstehenden Projekten und Analyse von thematisch oder gestalterisch verwandten Schlüsselwerken.
  • Werkkritik an Projekten in der Montagephase.
Bibliographie / Literatur-
Leistungsnachweis / TestatanforderungPräsenz, aktive Teilnahme.
Mehr ECTS, je nach individueller Leistung.
Termine24.09. / 1.10.* /
Achtung: Onlinetermine wegen Corona: 29.10. / 12.11. / 10.12.2020

Spezialtermin
1.10.*:
mit Gast: Leitung des Dokfilm SRF im Hinblick auf die Dokserie
gemeinsam mit den Kamera/Editing/Producing Studierenden 1. Semester und Producing 3. Sem. (Pflicht)
Dauer5 Termine, jeweils donnerstags 17:15 - 19:00 Uhr
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungZusätzliche ECTS-Punkte, je nach Aufwand im Selbststudium.
Die Lehrveranstaltung ist zusammen mit der alternierenden Veranstaltung "Fokus Dok" zu besuchen.
Termine (5)