DIG-V-Praxis: Drehbuch – Drehbuchanalyse_1 

Drehbücher lesen, analysieren und lektorieren.

Wird auch angeboten für

Nummer und TypBFI-BFI-VPp-03.MFI.20H.002 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungStefan Jäger
ZeitMo 18. Januar 2021 bis Fr 22. Januar 2021 / 9:15–16:45 Uhr
Anzahl Teilnehmende4 - 15
ECTS3 Credits
VoraussetzungenMindestnote B in Prüfungsabschluss "Methodik: Prüfung Filmisches Erzählen / Dramaturgie".
LehrformSeminar
ZielgruppenBachelor Film / Studierende ab 3. Semester (Wahlpflicht)
Master Film / Regie Spielfilm, Kamera, Producing 1. Semester (Wahl)
Lernziele / Kompetenzen
  • Kenntnisse über gängige Dramaturgien: Old & New School.
  • Themen und Haltung von Autor*in herauslesen.
  • Verfassen von Drehbuch-Lektoraten.
  • mündliche Lektorate mit Autor*innen.
  • Kommunikation im Prozess des Drehbuchschreibens.
  • Textsicherheit, Redaktion und Korrekturlesen.
Inhalte
  • Filmanalysen.
  • Lektüre von Drehbüchern und Erforschen der zugrunde liegenden Dramaturgien.
  • Dramaturgie-Begriffe diskutieren und anwenden.
  • Drehbücher editieren.
  • Verfassen von filmspezifischen Texten (Synopsen, Figurenbeschreibungen usw.).
  • Umgang mit Autor*innen, Gespräch und Kommunikation.
  • Konflikte im Schreibprozess verstehen.
  • Umgang mit Konflikten im Schreibprozess.
  • Analyse und Lektorat von Kurzfilmdrehbüchern aus dem Bachelorstudium.
  • Analyse von Langfilmdrehbüchern von externen Drehbuchautor*innen.
Bibliographie / Literatur
  • Oliver Schütte, Die Kunst des Drehbuchlesens, UVK, Konstanz 2009
  • Dagmar Benke, Freistil, Bastei Lübbe, Bergisch-Gladbach 2002
Leistungsnachweis / TestatanforderungPräsenz, aktive Teilnahme, Lektorate (mündlich & schriftlich).
Termine18.01.-22.01.2021
Dauer5 Tage
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungDer zeitliche Aufwand und die Anforderungen in diesem V-Praxis-Modul sind sehr hoch.
Termine (5)