HYB Designpraxis 2.2 - Sportrollstühle mit innovativer Bedienung

Intuition, Agilität, Geschwindigkeit: Sportrollstühle mit innovativer Bedienung

Kooperationsprojekt mit Reto Togni, Industrial Designer, ETH-Doktorand und Startup-Unternehmer
https://www.linkedin.com/in/reto-togni-8a4b16121/
Nummer und TypBDE-VID-V-5040.13.20H.002 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Design
LeitungSandra Kaufmann, Frederic Poppenhäger
ZeitMi 11. November 2020 bis Do 17. Dezember 2020
22 Tage
ECTS7 Credits
LehrformProjekt
ZielgruppenWahlpflichtprojekt für Industrial Design, 5. Semester
Lernziele / KompetenzenZiel ist es, eine eigene Aufgabenstellung innerhalb des vorgegebenen Themas zu definieren und dazu ein schlüssiges Szenario zu entwickeln - storytelling.
Daraus ergibt sich eine Benutzergruppe/Persona, für die ein Moodboard erstellt wird. Aus diesem Moodboard und den entsprechend gewählten Anforderungen wird ein formales Konzept für ein neuartiges Produkt entworfen und präsentiert. Recherche und Wissenstransfer aus verschiedenen Fachgebieten. Ideenfindung unter Berücksichtigung der Benutzerszenarien, Konzeptvisualisierung und Umsetzung als Rendering oder Modell.
InhalteHandrollstühle lenken nicht, sie werden durch einseitiges Bremsen oder Anschieben gewendet. Dieses Jahrzehnte alte Bedienungskonzept bietet zwar viel Flexibilität, macht Rollstuhlfahren aber auch höchst ineffiezient und benutzerunfreundlich, da stets beide Hände benötigt werden. Die Verwendung von Lenkmechaniken, die über den Oberkörper betätigt werden, stellt ein Paradigmenwechsel im Rollstuhlbau dar: Lehnen für Lenken.
An Sportrollstühlen versprich die neue Bewegungskontrolle nebst besserer Intuition auch Leistungssteigerung: Im Rugby kann flinker ausgewichen werden, mit Rennrollstühlen kann auch im Sprint manövriert - und überholt - werden, im Tennis entfällt die Schwierigkeit, gleichzeitig an Rollstuhl und an Racket hantieren zu müssen.
Für spezifische Sportarten und klar umrissene Benutzergruppen entwerfen wir zukunftsweisende Spitzensportgeräte mit innovativer Bedienung und leisten so einen visionären Beitrag hinsichtlich den paralympischen Spielen von Tokyo 2021.
Bibliographie / LiteraturJournal Articles
Roger O. Smith et al. (2018) Assistive technology products: a position paper from the first global research, innovation, and education on assistive technology (GREAT) summit, Disability and Rehabilitation: Assistive Technology, 13:5, 473-485, DOI: 10.1080/17483107.2018.1473895

Claire L. Flemmer & Rory C. Flemmer (2016) A review of manual wheelchairs, Disability and Rehabilitation: Assistive Technology, 11:3, 177-187, DOI: 10.3109/17483107.2015.1099747

van der Woude LH, de Groot S, Janssen TW. Manual wheelchairs: Research and innovation in rehabilitation, sports, daily life and health. Med Eng Phys. 2006;28(9):905-915. doi: 10.1016/j.medengphy.2005.12.001

Web
Biomechatronics MIT Media Lab
biomech.media.mit.edu/

Dokfilm: Aus dem Rollstuhl an den Cybathlon
https://hook-film.com/aus-dem-rollstuhl-an-den-cybathlon

American Spinal Injury Association
https://asia-spinalinjury.org
https://asia-spinalinjury.org/wp-content/uploads/2016/02/International_Stds_Diagram_Worksheet.pdf

Paralympische Spiele
Klassifikation gemäss dem paralympischen Komitee
https://www.paralympic.org/sites/default/files/document/150915170806821_2015_09_15%2BExplanatory%2Bguide%2BClassification_summer%2BFINAL%2B_5.pdf

Lexi.global: Klassifikation erklärt
https://lexi.global
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit und bestandene Schlusspräsentation. Bewertet werden Szenario, Präsentationen, Modell und Visualisierungen.
Termine11.11. - 17.12.2020
Dauer22 Tage
BewertungsformNoten von A - F
Bemerkung
  • Input und Anwendung zum Thema Szenario mit Frederic Poppenhäger: 1 Tag Seminar - 3 Tage Mentoring.

Sportler:
Aaron Wheelz Fotheringham:
https://www.aaronfotheringham.com/about/

Marcel Hug:
www.marcelhug.com

Stéphane Houdet:
https://stephanehoudet.jimdofree.com

Lucy Shuker
https://www.lucyshuker.com
Termine (10)