DIG Vertiefungsmodul Interdisziplinär VCA - Sender der Künste 

Durch den Lockdown im Frühjahr 2020 multiplizierten sich die Online-Streaming und Podcast-Angebote über alle Bereiche: Lesungen wurden live gestreamt, ebenso DJ-Sets, Diskussionsrunden und Performances. Im disziplinübergreifenden Modul “Sender der Künste” gehen wir im Dezember auf Sendung und loten die Möglicihkeiten der Online-Dienste, mobilen Devices und Social Media aus – um so das Medium Radio um neue Kommunikationskanäle zu erweiteren. Wir produzieren Podcasts, Late-Night Talks und Live-Sendungen mit Tiefgang und entwickeln diese und weitere Formate mit Blick auf aktuelle Produktionstools und Distributionskanäle weiter. Das Campusradio Sender der Künste sendet aus der ZHdK und berichtet, vertieft und verhandelt Themen der Studierenden. Welches Format und welche Plattform eignet sich für ein bestimmtes Thema? Wie wird das entsprechende Publikum angesprochen und eingebunden? Studierende entwickeln und bearbeiten eigene thematische Serien. Dabei wird auf die vielfältigen Möglichkeiten im Netz zurückgegriffen - etwa Livestreams, Playlisten, oder mobil produzierte Audio-Snippets.

Wird auch angeboten für

Nummer und TypBDE-VCA-V-I-3333.20H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Design
LeitungSimon Grab Hauptleitung
Nicholas Schärer Hauptleitung
Assistenz: Gina Schuler
ZeitDi 1. Dezember 2020 bis Fr 18. Dezember 2020 / 8:30–17 Uhr
Anzahl Teilnehmende8 - 18
ECTS4 Credits
VoraussetzungenInteresse an Audio Geschichten, Radio, Podcasts, Web, Social Media.
LehrformPraxismodul, Input Veranstaltungen, Übungen und Kolloquien. Das Modul beinhaltet sowohl Frontalunterricht, wie auch begleitetes und selbständiges Arbeiten. Die Studierenden bilden eine Redaktion und arbeiten sowohl im Team, wie auch individuell. Praxisorientiertes Atelier mit Werkstatt-Charakter.
ZielgruppenWahlpflichtmodul für Bachelor Design, 3. Semester
Lernziele / KompetenzenStorytelling für Audioformate, (Live-)Moderation, Produktion von (Live-)Sendungen und Podcasts, Aneignung von Audio-Produktionstechniken (Aufzeichnung, Mischung, Mastering), Online-Distribution, Interviewtechnik, Kennenlernen und Verwendung der aktuellen Audio-basierten Social Media Tools. onzipieren & Erstellen eigener Audioinhalte
Audioschnitt & Montage
Fieldrecording
Live-Sendungen gestalten und moderieren
Publizieren im Web
InhalteErarbeitung von individuellen Formaten. Thematische Schwerpunktsetzung und Vertiefung durch Recherche. Entwicklung und Produktion eigener Sendungen und Podcasts. Wie klingt das Radio der Zukunft? Welche Strategien bieten dem immer wieder totgesagten Medium eine Perspektive?

Klassische oder experimentelle Sendungen mit einem starken Live Bezug werden entwickelt. Mit dem Sender der Künste entsteht ein temporärer Kommunikationskanal, der Raum für Geschichten, Informationen, Unterhaltung und Experimente aus der ZHdK bietet.
Bibliographie / LiteraturAcoustic turn. Petra Maria Meyer. 2010;
Auditive Medienkulturen : Techniken des Hörens und Praktiken der Klanggestaltung. Axel Volmar. 2014;
Valerie Geller, Beyond Powerful Radio: A Communicator's Guide to the Internet Age: News, Talk, Information and Personality for Broadcasting. 2011;
Richard Rudin, Broadcasting in the 21st century. 2011;
Journal of Radio & Audio Media. Broadcast Education Association (BEA), Taylor & Francis. 2008-current
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit, Erbringung einer eigenen nachvollziehbaren Leistung im Rahmen des Gesamtprojektes. 80% Anwesenheit; Projektmitarbeit; Sendungskonzept erstellen und umsetzen
Termine1. - 18. Dezember 2020 (ohne Montage)
Dauer3 Wochen
BewertungsformNoten von A - F
Termine (15)