Praxiswoche Design (Übung) 

Gussverfahren
Vielseitige Metallgussverfahren
Von Lowtech Techniken mit wenig Infrastruktur bis zu präzisen Schleudergussverfahren

Wird auch angeboten für

Nummer und Typbae-bae-dp107-09.20H.002 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungAnna Furrer, Stefan Wettstein, René Odermatt
ZeitMo 11. Januar 2021 bis Fr 15. Januar 2021 / 8:30–16:30 Uhr
OrtMetallwerkstatt ZT 2.D01
Keramik links ZT 2.E23-A
Anzahl Teilnehmendemaximal 16
ECTS2 Credits
VoraussetzungenBesuch des entsprechenden Z-Tech-Kurses (= Einführungswoche Werkstätten Lehre)
LehrformPraxiswoche Design (Übung)
ZielgruppenWahlpflicht: Bachelor Art Education, 1. Semester
Lernziele / KompetenzenSachkompetenz:
Die Studierenden
  • kennen verschiedene Verfahren des Metallgiessens und setzen dieses um.
  • wissen wie keramische Tiegel herzustellen sind.
  • erweitern ihr räumliches Vorstellungsvermögen.
  • vertiefen das prozesshafte Arbeiten, beispielhaft an der Komplexität von Gussformen.
  • erkennen Gestaltungskriterien eines Gussobjekts und wenden diese an.
  • haben Erfahrung mit unterschiedlichen Gussverfahren und deren Vor/Nachteile.
Selbstkompetenz:
Die Studierenden
  • erfahren sich in mehrstufigen, Geduld erfordernden Prozessen.
  • erfüllen erhöhte Anforderungen bezüglich Feinmotorik, vernetztem Denken und Handeln.
Sozialkompetenz:
Die Studierenden
  • beteiligen sich durch Mitverantwortung aktiv an den Gruppenprozessen.
  • bringen sich durch aktive Übernahme von Aufgaben in der Gruppe ein.
  • verhalten sich in der Gruppe auch unter anspruchsvollen, Umständen rücksichtsvoll.
InhalteArbeitsschritte verschiedener Verfahren kennenlernen, erarbeiten und umsetzen:
  • Dreidimensionale Modellherstellung / Formenbau (auch im 3D Druck)
  • Brenn- und Giessprozesse
Lernprozesse mit Materialien und ihren Eigenarten erfahren:
Wachs, Gips, Schamottierter Ton, Sepia, Speckstein, Professionelle Einbettmasse

Messing, Bronze, Silber und Zinn in verschiedenen Verfahren vergiessen:
  • Gestaltung von Objekten (Modellen) in Wachs und im Negativ
  • Herstellen von Keramischen Tiegel
  • Herstellen von Gussschalen aus Gips, Speckstein, Sepia und Sand
  • Je nach Technik unterscheidende Einbettverfahren anwenden
  • Giessen im Sturzguss, Schleuderguss
  • Nachbearbeitung der Gussobjekte
Bibliographie / LiteraturIm Blockseminar werden verschiedene Bücher aufliegen.
Theorie/ Dokumentation wird abgegeben
Leistungsnachweis / TestatanforderungKolloquium:
Sichtung und qualitative Bewertung der Produkte und des Prozesses
Bewertungsskala: bestanden / nicht bestanden
TermineKw 2
Mo-Fr
11.01.-15.01.2021
8.30-16.30h
Dauer1 Woche
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (6)