Medien / Filmanalyse (Vorlesung) (gLV) 

Filmanalyse: Methoden und Begriffe zur Untersuchung narrativer, visueller und auditiver Aspekte der kinematografischen Gestaltung

Angebot für

Nummer und Typbae-bae-dt100-02.19H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungThomas Schärer
ZeitMo 16. September 2019 bis Mo 28. Oktober 2019 / 8:30–12 Uhr
Anzahl Teilnehmendemaximal 50
ECTS2 Credits
VoraussetzungenBAE Studierende: Keine
Für Studierende anderer Studiengänge bzw. Vertiefungen der ZHdK, im Rahmen der geöffneten Lehrveranstaltungen: Einschreibung über ClickEnroll
https://intern.zhdk.ch/?ClickEnroll
LehrformVorlesung
ZielgruppenStudierende BAE, 1. Semester
Plichtvorlesung für VAS- und VBG-Studierende
Lernziele / KompetenzenDie Studierenden...
kennen filmgestalterische Mittel. Sie können diese erkennen und beschreiben und haben so filmanalytische Grundlagen erworben.

sensibilisieren ihre audiovisuelle Wahrnehmung und können einem kleinen Korpus von Fachbegriffen mündlich und schriftlich präzise anwenden.

können Filme und eigene Filmerlebnisse reflektieren und in kulturellen, ökonomischen und sozialen Kontexten verorten.
InhalteDie Vorlesung 'Filmanalyse' ist eine methodische Einführung. Themen der Veranstaltung sind unter anderem:
  • Filmsemiotik
  • Narrativik und Dramaturgie
  • Aspekte der visuellen Gestaltung im Film
  • Inszenierung
  • Montage
  • Ton
Bibliographie / Literatur
  • N. Borstnar, E.Pabst, H.J. Wulff: Einführung in die Film- und Fernsehwissenschaft, Weinheim 2002
  • D. Bordwell / K. Thompson: Film Art. An Introduction, 1979/2006 u.a.
  • H. Korte: Einführung in die systematische Filmanalyse, Berlin 2010
  • 0. Kreutzer ; S. Lauritz; C. Mehlinger; P. Moormann: Filmanalyse. Film, Fernsehen, Neue Medien, Wiesbaden 2014, Online zugänglich https://link.springer.com/book/10.1007%2F978-3-658-02100-9
Leistungsnachweis / TestatanforderungBewertungsskala: A-F (mit Prüfung)
Schriftliche Prüfung
Bestandteil der Vorlesung ist das individuelle Lesen von Texten, die digital bereit gestellt werden. Filmsequenzen werden im Plenum analysiert.
Begleitend zur Vorlesung wird ein Tutorat angeboten, in dem Seminarstoff und Lektüre diskutiert werden.
Regelung für Teilnahme im Rahmen der geöffneten Lehrveranstaltungen:
  • Besuch ohne Prüfung =1 ECTS
  • Besuch mit Prüfung = Bewertung A-F und 2 ECTS
  • Für Studierende mit Studienjahrgang 17 oder älter (Eintritt Herbst 2017 oder früher) werden
    die ECTS von der Studiengangsleitung gutgesprochen und im Übernahmevertrag erfasst.
Für alle Teilnehmer gilt eine 80% Anwesenheitspflicht für den erfolgreichen Besuch des Kurses.
TermineKw 38-44
Mo
16.9.-28.10.2019
8.30-12.00h

Voraussichtlicher Prüfungstermin; Kw 6, Fr, 07.02.2020, 09-11h
Dauer7x4 L.
BewertungsformNoten von A - F
BemerkungDie Vorlesung 'Filmanalyse' ist eine methodische Einführung. Im Frühlingssemester wird ein Seminar unter dem Titel 'Filmgeschichte' angeboten, in dem Filme aus einer historischen Perspektive betrachtet werden. Die beiden Lehrveranstaltungen ergänzen sich, sind aber als in sich abgeschlossen Angebote konzipiert.
Termine (7)