Technologie: Fotoklinik 

Nummer und TypBKM-BKM-Te.19H.009 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Fine Arts
LeitungConradin Frei, Jyrgen Ueberschär
Anzahl Teilnehmendemaximal 12
ECTS3 Credits
VoraussetzungenVoraussetzung zur Teilnahme ist eine absolvierte Plotter- und Scanner-Einführung.
ZielgruppenHauptstudium BA Fine Arts
InhalteIhr seid an der Umsetzung einer fotografischen Arbeit und wisst technisch oder inhaltlich nicht weiter? Ihr habt das Bildmaterial zusammen, sucht aber noch eine passende Form dafür? Ihr seid mit der Präsentation einer abgeschlossenen Arbeit nicht zufrieden und würdet diese gerne überarbeiten? Die Fotoklinik behandelt alles, gezielt und individuell.

Die Fotoklinik versteht sich als Forum, in der Studierende sich der Umsetzung oder der Finalisierung einer Arbeit widmen und sich gemeinsam darüber austauschen können. Sie setzt im Arbeitsprozess an und begleitet diesen auf allen Ebenen – inhaltlich, technisch und formal.

Ablauf
Zu Beginn der Arbeitswoche werden individuelle Ziele vereinbart, wo die Arbeit am Ende der Woche stehen soll. Technische und inhaltliche Inputs finden entsprechend den sich ergebenden Fragestellungen in Einzelgesprächen oder Gruppendiskussionen statt.

Wichtig: Als Arbeitsgrundlage dient das eigene, konkrete Projekt, das ihr bereits begonnen habt.

Conradin Frei studierte an der ZHdK, Vertiefungsrichtung Fotografie. Seit 2010 freischaffender Fotograf u.a. für Magazine, Architekturbüros, Museen und Galerien. Seine künstlerische Arbeit wurde zuletzt in einer Einzelausstellung in der Coalmine, Raum für zeitgenössische Fotografie, in Winterthur gezeigt. Zurzeit arbeitet er an der Umsetzung seiner ersten Buchpublikation, die 2019 erscheint. Seit Herbst 2016 Lehrbeauftragter an der ZHdK.

Jyrgen Ueberschär entwickelt in Fotografien, Rauminstallationen und Filmsequenzen räumliche Szenarien, die zwischen Wirklichkeit und Fiktion vermitteln. Jyrgen Ueberschär studierte von 2002-2008 Medienkunst an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG/ZKM) bei Lois Renner und Elger Esser sowie bei Jürgen Klauke an der Kunsthochschule für Medien Köln. 2005 Aufnahme in die Studienstiftung des Deutschen Volkes. In zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen wurde er in Deutschland, Holland, Spanien, Korea, Italien, Frankreich und China ausgestellt. Workshops und Vorträge u.a. an der Kunstakademie Nürnberg und dem Musée de l’Elysée Lausanne.
Leistungsnachweis / TestatanforderungRegelmässige, aktive Teilnahme. 100 % Anwesenheitspflicht, Absenzen müssen vorab gemeldet werden.
Terminejeweils 09:15 - 17:00 Uhr

KW 50 (Montag bis Freitag): 09. - 13. Dezember

Die genauen Raumangaben werden in KW 34 im Intranet "meine Termine" publiziert.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (31)