Praxis Reflexion III, Track 2: Workshop mit Reportagen 

Nummer und Typmae-vpu-303.19H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungRuth Schweikert, Ruedi Widmer
ZeitDo 5. September 2019 bis Sa 7. September 2019 / 13–18 Uhr
Ort4.T37
ECTS2 Credits
VoraussetzungenAbgeschlossenes Grundstudium
LehrformIntensivworkshop und Mentorat
ZielgruppenDie Lehrveranstaltung ist Teil des Curriculums des MA Kulturpublizistik sowie des Semesterprogramms Schreiben in Kunst und Kultur. Auch Studierende anderer ZHdK-Fachbereiche sowie CAS-Studierende nehmen daran teil.
Lernziele / KompetenzenLeserIn/ExpertIn-Perspektive: Narrative Nonfiction einordnen, analysieren und bewerten
AutorIn-Perspektive: Geschichten als Frucht eines genuinen eigenen Interesses beobachten und recherchieren
AutorIn/Gatekeeper-Perspektive: Geschichten mit geschärftem Blick auf ein gewähltes Format/Framing und einen darin implizierten Leser konzipieren, strukturieren und schreiben
InhalteIm Reportagen-Workshop der ZHdK und des Magazins Reportagen wird in einer Gruppe von max. 18 Teilnehmenden intensiv geschrieben, gelesen, gedacht und gelernt. Die von den Teilnehmenden im Vorfeld recherchierten Stoffe ermöglichen das Schreiben eines Textes für die Reportagen-Rubrik «Gestrandet». Als Coaches amten Ruth Schweikert, Ruedi Widmer und – innerhalb einer ausführlichen Schlussrunde – Daniel Puntas Bernet. Die besten Texte erscheinen im Magazin.
Ablauf
  • Tag 1 ab 13h: Konzeption
  • Tag 2: Schreiben, Mentor/innen-Inputs
  • Tag 3: Schlussrunde mit ausführlicher Besprechung der Texte
Terminevgl. Kulturpublizistik-Semester-Fahrplan

Kw 36
Do-Sa
5. Sept. 13-max. 18h
6. Sept. 10-max. 18h
7. Sept. 13-max. 18h
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungFür Kulturpublizistik-Studierende ist ein Platz im Kurs garantiert, wenn sie sich bis Mitte Mai für den Kurs vorangemeldet haben.
Termine (3)