HfH: Projektwoche 1 (Interaktion) 

Kooperation mit der Hochschule für Heilpädagogik (HfH)
Studiengang Sonderpädagogik, Vertiefungsrichtung Schulische Heilpädagogik, Studienschwerpunkt PMGB / ZHdK
Nummer und TypMMP-VMB-SRH-PK08.19H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Musik
ECTS0 Credits
LehrformKlassenunterricht
Lernziele / Kompetenzen• Umgang mit herausforderndem Verhalten
• SHP erläutern den Zusammenhang von herausforderndem Verhalten mit Erziehungs- und Beziehungsproblemen.
• Sie nennen ausgewählte Theorien und interaktionsunterstützende Ansätze aus dem Bereich der Sonderpädagogik.
• Sie analysieren und reflektieren die eigene Haltung und Beteiligung in Beziehungs-, Erziehungs- und Bildungsprozessen.
Inhalte• Beziehungsfähigkeit und deren Reflexion als Grundlage von Bildung und Erziehung
• (Aus-)Wirkung von Beziehungsgestaltung und Interaktion auf Verhalten und Lernen
• Ausgewählte sonderpädagogische Konzepte im Umgang mit herausfordernden Bildungs- und Erziehungssituationen
• Analyse und Reflexion von Interaktionsprozessen
Bibliographie / Literatur• Molnar, A. & Lindquist, B. (1999). Verhaltensprobleme in der Schule. Dortmund: Borgmann.
• Palmowski, W. (2007). Nichts ist ohne Kontext: systemische Pädagogik bei «Verhaltensauffälligkeiten». Dortmund: Verlag Modernes Lernen.
• Roth, J. & Reichle, B. (2008). Prosoziales Verhalten lernen. „Ich bleibe cool“. Ein Trainingsprogramm für die Grundschule. Weinheim: Beltz.
Leistungsnachweis / TestatanforderungAktive Teilnahme an den Kontaktstudientagen. Leistungsnachweise werden am ersten Kontaktstudientag besprochen.
TermineHS
Dauer2 Kontaktstudientage (60 AS)
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden