HfH: Projektwoche 2 (Kognitive Entwicklung) 

Kooperation mit der Hochschule für Heilpädagogik (HfH)
Studiengang Sonderpädagogik, Vertiefungsrichtung Schulische Heilpädagogik, Studienschwerpunkt PMGB / ZHdK
Nummer und TypMMP-VMB-SRH-PK04.19H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Musik
ECTS0 Credits
LehrformKlassenunterricht / Projektwoche
Lernziele / Kompetenzen• Umgang mit herausforderndem Verhalten
• Die Studierenden leiten aus verschiedene Verstehenszugängen (Konzepte und Theorien) zu herausforderndem Verhalten Konsequenzen für die Beziehungsgestaltung mit Schülerinnen und Schülern mit geistiger Behinderung ab.
• Sie analysieren und reflektieren Interaktionsprozesse von und mit Menschen mit Behinderung und die eigenen Anteile (Haltung) mehrperspektivisch.
• Sie gestalten entwicklungsfördernde Beziehungen mit Menschen mit (schwerer) geistiger Behinderung.
Inhalte• Formen und Entwicklung von herausforderndem Verhalten bei Menschen mit geistiger Behinderung
• Ausgewählte Theorien und Konzepte zur Beziehungsgestaltung
• Geistige Behinderung und psychische Beeinträchtigung
Bibliographie / Literatur• Crain, F. (2005). Fürsorglichkeit und Konfrontation: Psychoanalytisches Lehrbuch zur Arbeit mit sozial auffälligen Kindern und Jugendlichen. Giessen: Psychosozial-Verlag.
• Dornes, M. (2006). Die frühe Kindheit. Entwicklungspsychologie der ersten Lebensjahre (8., unveränd. Aufl.). Frankfurt: Fischer Taschenbuch.
• Hennicke, Klaus (Hrsg.) (2007): Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit geistiger Behinderung. Möglichkeiten der Prävention. (Materialien der DGSGB; 15). Berlin: DGSGB.
Leistungsnachweis / TestatanforderungAktive Teilnahme an den Kontaktstudientagen. Leistungsnachweise werden am ersten Kontaktstudientag besprochen.
TermineHS
Dauer4 Kontaktstudientage
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden