Sängerische Körperschulung I 

Sängerische Körperschulung – Körperwahrnehmung (Atmungs- und Bewegungsschulung), Dispokinesis, Faszientraining und psycho-physiologisches Vorsingtraining

1. Semester
2h Körperwahrnehmung (Kym)
(Gruppenunterricht und Einzelarbeit)

2. Semester
1h Körperwahrnehmung (Kym)
1h Dispokinesis und Beckenbodentraining (Sommacal/Hildebrandt))

3. Semester
1h Körperwahrnehmung (Kym)
1h Intensives Faszientraining/Engpassdehnungen (Nemcova)

4. Semester
1h Körperwahrnehmung (Kym)
1h Psycho-physiologisches Vorsingtraining (Hildebrandt)

5. Semester
1h Körperwahrnehmung (Kym)
Einzelunterricht nach Empfehlung durch das Dozierenden-Team (mindestens 2x30 Minuten)

6. Semester
1h Körperwahrnehmung (Kym)
Einzelunterricht nach Empfehlung durch das Dozierenden-Team (mindestens 2x30 Minuten)
Nummer und TypBMU-VKLA-MOKF-08-1.19H.002 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Musik
ECTS1 Credit
VoraussetzungenZulassung zum Studium. Die von der allgemeinbildenden Schule her zu erwartenden Grundkenntnisse der (Human-Biologie)
LehrformGruppenunterricht
ZielgruppenStudierende der Semester 1-6
Lernziele / Kompetenzen
  • Vertiefte und differenzierte Eigenwahrnehmung des Körpers und der Atmung
  • Früherkennung gesangsspezifischer Beschwerden und Prävention bei Überlastungserscheinungen mittels übungsbasierter Ansätze
  • Verfügbarkeit eines Übungsprogramms für Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Ausdauer
  • Bühnengeeignete Organisation von Atmung, Haltung, Stabilität und Beweglichkei
  • Konstruktiver Umgang mit Stress und Lampenfieber im sängerischen Berufsalltag
Inhalte
  • Diverse Zugänge zu differenzierter Eigenwahrnehmung des Körpers und der Atmung bzw. resp. Atemmuskulatur
  • Spannungsregulation, Aufwärmen und Abkühlen in verschiedenen Ausgangspositionen
  • Erarbeitung einer dynamischen Körperaufrichtung von Fuss bis Kopf
  • Erlernen anatomischer Basiskenntnisse für den Berufsalltag
  • Grund-Kenntnisse gesangsspezifischer Beschwerden und deren Prävention
  • Übungsprogramme für Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Ausdauer
  • Grundlagen und Praxis des Faszientrainings
  • Bühnengeeignete Formen von Atmung, Haltung, Bewegung und Stabilität
  • Einführung in die Dispokinesis, eine speziell für Musiker und Bühnenkünstler entwickelte senso- und psychomotorische Schulungsform auf der Basis der sog. Urgestalten von reflexgesteuerter Haltung, Atmung und Bewegung.
  • Methoden zum konstruktiven Umgang mit sängerspezifischem Stress und Lampenfieber auf der Basis aktueller Forschungsergebnisse
Bibliographie / Literatur
  • Myers T W (2010) Anatomy Trains, Myofasziale Leitbahnen, Urban&Fischer Verlag
    -Franklin E (2012) Befreite Körper: Das Handbuch zur imaginativen Bewegungspädagogik, VAK-Verlag Freiburg
  • Sommacal M (2013) Skript `Körperschulung für Musiker` (in laufender Aktualisierung - wird an alle ausgegeben)
  • Hildebrandt H (2017)Vorbeugung von Spiel- und Gesundheitsproblemen – Einführung und Praktische Übungen (in laufender Aktualisierung - wird an alle ausgegeben)
  • Hildebrandt H (2006) „Üben und Gesundheit. Ausgewählte musikphysiologische Aspekte des Übens und ihre besondere Bedeutung für den Ausbildungs- und Berufsalltag“. In: Mahlert U (Hg.) Handbuch Üben. Grundlagen, Konzepte, Methoden. Breitkopf & Härtel,
    Wiesbaden: 67-97
  • Hildebrandt H (2005/2010) „Bühnenkompetenz erlernen. Das Psycho-physiologische Vorspiel- und Vorsingtraining an der Musikhochschule“. In: Egloff R / Fehr J / Folkers G (Hg.) Pragmatik der Gefühle. Chronos, Zürich 2010: Teil P
    oder über www.musik-medizin.ch)
  • Hildebrandt H / Müller A (2004) „Dispokinesis – Freies Verfügen über Haltung, Atmung, Bewegung und Ausdruck“. In: Musikphysiologie und Musikermedizin 11 (1&2 / 2004): 55-59
  • Schleip R / Baker A (2016) Faszien in Sport und Alltag. Riva Verlag, München
Leistungsnachweis / Testatanforderung
  • Projektarbeiten, Präsentationen, Referate
  • Standort- und Evaluationsgespräche
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden