Theorie / Methodik: Filmgeschichte – Make a Noir 

Make a Noir
Nummer und TypBFI-BFI-THp-02.19H.003 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungLorenz Suter
ZeitMo 18. November 2019 bis Mo 16. Dezember 2019 / 13:30–16:45 Uhr
/ 5 Termine, jeweils montags
Anzahl Teilnehmende5 - 15
ECTS2 Credits
VoraussetzungenBesuch des Seminars "Theorie: Streifzüge durch die Filmgeschichte".
LehrformSeminar
ZielgruppenBachelor Film / Studierende ab dem 3. Semester (Wahl)
Lernziele / Kompetenzen
  • Vertiefung und Aneignung einer filmischen Methodik
  • Fähigkeit zur Analyse und Kontextualisierung
  • Methodische Entwicklung einer künstlerischen Skizze
InhalteAuf den Schultern von Riesen stehend sind wir grösser und sehen weiter. Der Blick in die Filmgeschichte gibt uns Anstoss für eigene kreative Schritte. In dem neuen Seminar ergründen wir diverse Erzählformen / Stile / Genres der Filmgeschichte und eignen uns diese als künstlerische Methodik in der Praxis an.

Angesiedelt zwischen Genre und Stilrichtung geht der Neo-Noir als Abkömmling des Film Noir thematisch und stilistisch auf den deutschen Expressionismus, die amerikanische Hard Boiled-Literatur und den französischen Existentialismus zurück. Seine Handschrift erstreckt sich von „The Maltese Falcon“ (1941), dem Schwarz-Weiss-Debüt des Film Noir, bis in die jüngste Filmgeschichte („Blade Runner 2049“). Seitdem der Noir zur Farbe gefunden hat, nennt er sich Neo-Noir. Doch eigentlich ist und will er immer noch das Gleiche: Uns mit seiner fatalen Poesie und seinen ambivalenten Antihelden verführen und faszinieren.

Im Seminar entstehen schriftliche / visuelle Projekt-Skizzen von Figuren, Plots, Szenen, Moods, die sowohl Übungen wie auch erste Schritte eines möglichen Kurz-/ oder Langfilmprojekts sind.
Bibliographie / Literatur
  • Cameron, Ian (Hrsg.): The movie book of film noir. London 1992
  • Conard, Mark T.: The philosophy of neo-noir. Lexington 2007
  • Silver, Alain / Ursini, James (Hrsg.): Film noir reader. NY 1996
Leistungsnachweis / TestatanforderungPräsenz; aktive Teilnahme, Selbststudium.
Termine18.11. / 25.11. / 02.12. / 09.12. / 16.12. 2019
Dauer5 Termine, jeweils montags 13:30 – 16:45 Uhr
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungDas Seminar wird thematisch ergänzt durch die Vorlesung "Streifzüge durch die Filmgeschichte", in der wöchentlich ein ganzer Neo Noir visioniert und diskutiert wird. "Streifzüge durch die Filmgeschichte" ist für die SeminarteilnehmerInnen obligatorisch und offen für alle anderen Studierenden der Fachrichtung und Hochschule.
Termine (6)