Designtheorie (Seminar) 

Design, alternativ.
Design ist längst nicht mehr nur "the next new thing". In den vergangenen Jahrzehnten haben sich angesichts schwindender Ressourcen, wachsender Abfallberge und globaler Vernetzungen eine Vielzahl alternativer Ansätze in Theorie und Praxis herausgebildet.

Wird auch angeboten für

Nummer und Typbae-bae-dt520-17.19H.002 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungAnna-Brigitte Schlittler
ZeitFr 8. November 2019 bis Fr 20. Dezember 2019 / 13–16:30 Uhr
Anzahl Teilnehmendemaximal 24
ECTS2 Credits
VoraussetzungenKeine
LehrformSeminar
Wahlpflicht zwischen Kunstgeschichte und Designtheorie
ZielgruppenStudierende BAE, 5. Semester
Lernziele / Kompetenzen
  • Kenntnis avancierter alternativer Positionen im zeitgenössischen Design durch die Lektüre und Diskussion aktueller designtheoretischer Texte zu Nachhaltigkeit, Ethik und Diversität
  • Selbständige Recherche und Feldforschung durchführen können
  • Übung im Verfassen kurzer Texte
InhalteDas Seminar setzt vier inhaltliche Schwerpunkte.
  • Nachhaltigkeit, Ethik und Diversität im Design: historischer Kontext und gegenwärtige
    Perspektiven
  • Visionäre, utopische und spekulative Ansätze: Möglichkeiten und Grenzen in der Design-Praxis
  • Recycling und Up-Cycling
  • neue Materialien am Beispiel von Leder-Ersatzstoffen: Entwicklung und Design
    (mit Besuch im Material-Archiv)
Bibliographie / LiteraturWird zu Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben.
Leistungsnachweis / TestatanforderungAktive Teilnahme, Lektüre, Referate.
Leistungsnachweise (bewertet) sind möglich.
TermineKw 45-51
Fr
08.11.-20.12.2019
13.00-16.30 h
Dauer7x4 L.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (7)