Kulturmarketing (Seminar) 

Markt und Marketing in Kunst und Kultur
Während des Seminars wird in Kommunikation und Marketing des Kunst- und Kulturbereiches eingeführt und das erworbene Wissen für die StudentInnen nutzbar gemacht.

Wird auch angeboten für

Nummer und Typbae-bae-kp510-02.19H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungKristina Trolle
ZeitMo 4. November 2019 bis Mo 16. Dezember 2019 / 13–16:30 Uhr
Anzahl Teilnehmendemaximal 28
ECTS2 Credits
VoraussetzungenKeine
LehrformSeminar
ZielgruppenStudierende BAE, 5. Semester
Wahl für VAS-Studierende
Lernziele / KompetenzenDie StudentInnen kennen die grundlegenden Instrumente und Wirkungsweisen des Marketings sowie der zielgerichteten Kommunikation. Sie können diese innerhalb ihrer zukünftigen Berufsfelder, also im kulturellen und künstlerischen Bereich, anwenden. Sie können ihre Persönlichkeit, ihre eigene gestalterische Arbeit sowie selbstinitiierte Projekte erfolgreich präsentieren.
InhalteWie bewegt man sich zielgerichtet im Spannungsfeld zwischen Kultur und Kommerz? Im Seminar werden die wichtigsten Begriffe, Instrumente und Methoden der Kommunikation und des Marketings definiert, voneinander abgegrenzt und diskutiert. Die StudentInnen lernen, einen Markt zu analysieren, eine daraus folgende Strategie zu entwickeln und diese in adäquaten Massnahmen umzusetzen. Dabei steht die Nutzbarmachung des erworbenen theoretischen Wissens für die zukünftige Berufspraxis der StudentInnen im Vordergrund.
Bibliographie / LiteraturFischer, Walter Boris: Kommunikation und Marketing für Kulturprojekte. Bern, 2001
Ross, Ina: Wie überlebe ich als Künstler? Eine Werkzeugkiste für alle, die sich selbst vermarkten wollen. Bielefeld, 2013.
Leistungsnachweis / TestatanforderungTeilnahme an den Seminarübungen
Regelmässige Anwesenheit
Bewertungsskala: bestanden / nicht bestanden
TermineWo 45-51
Mo
04.11.-16.12.2019
13.00-16.30 h
Dauer7x4 L.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
SpracheDeutsch
BemerkungFür Wahlmodule gilt folgende Grundsatzregelung:
Die Anmeldung gilt verbindlich. Begründete Um- oder Abmeldungen müssen via Sekretariat Art Education (sekrektariat.arteducation@zhdk.ch) geregelt werden.
Direkt-Vereinbarungen mit Dozierenden werden nicht akzeptiert. Zu spät eintreffende Um- oder Abmeldungen (nach Kw 6 für Frühlingssemester / nach Kw 36 für Herbstsemester) werden nur unter folgenden Bedingungen und mit schriftlicher Begründung angenommen:
  • Krankheit (Arztzeugnis einreichen)
  • Auslandsemester (offizieller Nachweis)
  • Ausserordentliches
    Fehlt ein solcher Nachweis bleibt die Anmeldung bestehen und hat ein «nicht bestanden» zur Folge.
Termine (7)