Recht im Kontext Gestaltung (Seminar) (gLV) 

Grundlagen des Kulturrechts und des Immaterialgüterrechts, Rechtsfragen der
künstlerischen und gestalterischen Produktion und Vermittlung.

Wird auch angeboten für

Nummer und Typbae-bae-kp610-05.19H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungMischa Senn, Cornelia Bichsel
ZeitMo 4. November 2019 bis Mo 16. Dezember 2019 / 8:30–12 Uhr
Anzahl Teilnehmendemaximal 22
ECTS2 Credits
VoraussetzungenBAE Studierende: Keine
Für Studierende anderer Studiengänge bzw. Vertiefungen der ZHdK, im Rahmen der geöffneten Lehrveranstaltungen: Einschreibung über ClickEnroll
https://intern.zhdk.ch/?ClickEnroll
LehrformSeminar
ZielgruppenStudierende BAE, 5. Semester
Wahl für VAS-Studierende
Lernziele / KompetenzenKenntnisse über die Grundlagen der besprochenen Rechtsgebiete
Verständnis für die rechtlichen Problemfelder
InhalteDas Seminar führt in Rechtsfragen der künstlerischen und gestalterischen Produktion und Vermittlung ein.
Insbesondere erfolgt eine Darstellung der Rechtsgrundlagen zum:
  • Kunstrecht
  • Immaterialgüterrecht (insbesondere Urheber-, Kennzeichen- und Designrecht)
  • Vertrags- und Haftpflichtrecht
  • Gesellschaftsrecht (insbesondere Gründung von Unternehmen)
    Die Besprechung erfolgt an Hand von Beispielen und Fällen (aktuelle Gerichtsentscheide, Rechtsfälle und eigene Beispiele).
Bibliographie / LiteraturEs wird eine Dokumentation abgegeben.
Als Lehrbuch und Grundlage dient:
Raschèr/ Senn, Kulturrecht Kulturmarkt, Zürich 2012
Das Buch kann zum Studierenden-Rabatt (CHF 49.- statt 62.-) beim Sekretariat des Zentrums für Kulturrecht (ZKR), bezogen werden.
Leistungsnachweis / TestatanforderungAktive Teilnahme, Präsentation eines eigenen Beispiels oder Falles; schriftliche Arbeit
am Ende der Veranstaltung. Diese ist innerhalb der Seminar-Zeit zu schreiben.
Bewertungsskala: bestanden/ nicht bestanden
Regelung für Teilnahme im Rahmen der geöffneten Lehrveranstaltungen:
  • Für Studierende mit Studienjahrgang 17 oder älter (Eintritt Herbst 2017 oder früher) werden
    die ECTS von der Studiengangsleitung gutgesprochen und im Übernahmevertrag erfasst.
Für alle Teilnehmer gilt eine 80% Anwesenheitspflicht für den erfolgreichen Besuch des Kurses.
TermineKw 45-51
Mo
04.11.-16.12.2019
08.30-12.00 h
Dauer7x4 L.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungFür Wahlmodule gilt folgende Grundsatzregelung:
Die Anmeldung gilt verbindlich. Begründete Um- oder Abmeldungen müssen via Sekretariat Art Education (sekrektariat.arteducation@zhdk.ch) geregelt werden.
Direkt-Vereinbarungen mit Dozierenden werden nicht akzeptiert. Zu spät eintreffende Um- oder Abmeldungen (nach Kw 6 für Frühlingssemester / nach Kw 36 für Herbstsemester) werden nur unter folgenden Bedingungen und mit schriftlicher Begründung angenommen:
  • Krankheit (Arztzeugnis einreichen)
  • Auslandsemester (offizieller Nachweis)
  • Ausserordentliches
    Fehlt ein solcher Nachweis bleibt die Anmeldung bestehen und hat ein «nicht bestanden» zur Folge.
Termine (7)