Video als Medium der künstlerischen Erkundung 

Experimentelle Arbeiten mit dem Medium Video
Nummer und TypZMO-ZMO-K141.1.19H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterZ-Module
LeitungIstvàn Balogh, Fotograf und Künstler, Dozent DKV
Gast: VidoekünstlerIn
ZeitMo 9. September 2019 bis Fr 13. September 2019 / 9:15–16:45 Uhr
OrtZT 4.T31 Seminarraum (20 P TL)
Seminarraum ZT 4.T07
Anzahl Teilnehmende8 - 18
ECTS2 Credits
VoraussetzungenEs werden keine speziellen Kenntnisse vorausgesetzt.
LehrformSeminar
ZielgruppenWahlpflicht für alle Bachelorstudierenden
Lernziele / KompetenzenIn diesem Modul werden wir experimentell mit dem Medium Video arbeiten. Die medialen und inhaltlichen Möglichkeiten sind dabei sehr vielfältig: Eine Situation in einer langen Einstellung oder in einer schnellen Bildfolge erkunden; für die Kamera etwas "performen" oder narrativ werden; filmische Abstraktion erzeugen oder auf die repräsentierende Kraft des Bildes setzen; den Fokus auf den öffentlichen Raum oder das Private richten, etc.
Vermittlung von technischem Basiswissen und von gestalterischen Basiserfahrungen auf dem Gebiet der Videografie stehen im Zentrum des Moduls.
Ihr werdet Euch mit den Videofunktionen Eurer Kamera vertraut machen, sowie lernen auf einfache Weise Eure Videosequenzen zu schneiden.
Nach einer Einstiegsübung werden eigenständige kleinere Arbeiten entstehen.
Zum Start des Moduls und zum Abschluss wird eine Persönlichkeit aus der Videokunstszene als Gast dabei sein.
InhalteSeitdem jede neuere Fotokamera eine Videofunktion hat und jedes i-Phone hochauflösend filmen kann ist das bewegte Bild nur noch einen Tastendruck entfernt. Entsprechend unbekümmert halten wir bei wichtigen Ereignissen und interessanten Situationen die Kamera drauf und filmen los.
Video, als zeitbasiertes Medium, kann aber noch viel mehr und es lohnt sich sein künstlerisches Potential zu erkunden. Seine Darstellungs- und Erzählweisen unterscheiden sich sehr vom stehenden Bild der Fotografie. Rhythmus, Bewegung und Ton sind Gestaltungsmittel mit ganz eigenen Möglichkeiten und Gesetzen. Hinzu kommt der Schnitt, besser gesagt die Montage, bei der, wie die Profis sagen, der Film, respektive das Video zum zweiten Mal entsteht.
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit
Abschlusspräsentation
TermineHS 19 in KW 37 vom 9.9. - 13.9.2019
Dauer1 Woche
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungKontaktdaten zur persönlichen Beratung: istvan.balogh@zhdk.ch
Digitale Fotokamera mit Videofunktion oder digitale Videokamera mitbringen.
Termine (5)