Musik in Szene setzen 

Anhand von praktischen Beispielen werden in Kleingruppen kurze Performances vorbereitetet, bei denen Musik in erweitertem Kontext dargestellt wird und in Kombination mit Medien und Inszenierungsideen eine stärkere Wirkung erzielt.
Nummer und TypZMO-ZMO-K139.1.19H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterZ-Module
LeitungMatthias Müller (Professor Klarinette, Dozent Departement Musik), Barbara Pfyffer (Bühnenbildnerin, Ausstellungsszenografin)
ZeitMo 9. September 2019 bis Fr 13. September 2019 / 9:15–16:45 Uhr
OrtZT 4.T08 Seminarraum (18P TL)
Anzahl Teilnehmende8 - 25
ECTS2 Credits
VoraussetzungenKeine
LehrformInputs, Praktisches Arbeiten, Aufführung der Inszenierungen am Ende des Kurses
ZielgruppenWahlpflicht für alle Bachelorstudierenden
Lernziele / KompetenzenWie kann Musik durch aussermusikalische Einflüsse in ihrer Wirkung verstärkt werden, resp. wie kann Musik andere Kunstformen gewinnbringend beeinflussen.
InhalteBei musikalischen Aufführungen gewinnen neben der Qualität der Musik auch aussermusikalische Elemente immer mehr an Bedeutung. Der Kurs bietet Musikern die Möglichkeit, ihre Tätigkeit mit StudentInnen anderer Kunstformen in Verbindung zu bringen. Dabei können Interpretationen von Kompositionen oder Eigenkreationen (Kompositionen oder Improvisationen) als Ausgangspunkt dienen. StudentInnen anderer Kunstformen bietet er die Möglichkeit, mit MusikerInnen praktisch zusammenzuarbeiten und Musik für ihre Arbeit erweiternd einzusetzen.
Mögliche Fragen, die bearbeitet werden können:
  • Wer/was stellt die performende Figur auf der Bühne dar?
  • Wird die Musik mit (Video)-Bildern und Text kombiniert?
  • Welche Licht- und Bewegungschoreografien bestimmen den Auftritt?
  • Wie beeinflusst ein Raum die Wirkung von Musik?
  • Wie kann Musik die Raumatmosphäre und den dramaturgischen Ablauf beeinflussen?
  • Was wäre ein inspiriertes Zusammenspiel von Text und Musik?
  • Welche besonderen Orte betreffend Licht, Architektur, Akustik im öffentlichen Raum eignen sich für musikalische Auftritte?
  • Oder ist die Aufführung nicht mehr real sondern findet ein eigenes digitales Übertragungsformat via Internet in aller Welt statt?
    Die Teilnehmer können Fragestellungen, die sie bearbeiten, mitbringen und zusammen mit StudentenInnen anderer Kunstrichtungen erweitern.
TermineHS 19 in KW 37 vom 9.9. - 13.9.2019
Dauer1 Woche
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (5)