Web und Social Media: Digitales Publizieren für Künstler und Kreative 

Wie Künstler und Kreative Social Media, Blogs und Onlinedienste gezielt zur Vernetzung und Profilierung nutzen können.
Nummer und TypZMO-ZMO-K121.1.19H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterZ-Module
LeitungChristian Holst, Dozent und Researcher bei Cast/Audiovisuelle Medien
ZeitMo 9. September 2019 bis Fr 13. September 2019 / 9:15–16:45 Uhr
OrtZT 5.G02 Seminarraum (20P)
ZT 4.T30 Seminarraum (20P TL)
Anzahl Teilnehmende8 - 20
ECTS2 Credits
VoraussetzungenMindestens ein bestehendes Profil in einem Social Network (z.B. Facebook, YouTube, Instagram, Pinterest, LinkedIn oder Twitter)
Lehrform
  • Seminar/ Workshop mit Übungen
  • Diskussion des Medienwandels durch Social Media und mobile Kommunikation
  • Analyse von Beispielen im Bereich Kreativwirtschaft/ Kunst/ Medien (Case Studies)
  • Analyse der eigenen Person und eigener Projekte
  • Erarbeitung eines Auftritts und einer Content-Strategie für die einzelnen Teilnehmer und ihre Projekte
  • Gastvorträge, u.a. zum Thema Medienrecht
  • Auswertung und Feedback
ZielgruppenWahlpflicht für alle Bachelorstudierenden
Lernziele / KompetenzenDie Studierenden kennen bestehende Publikationsmöglichkeiten in sozialen Netzwerken, können diese beurteilen und einordnen und setzen sie gezielt für die eigene gestalterische oder künstlerische Arbeit oder zur Vernetzung ein.
InhalteDie Studierenden analysieren ihr berufliches und persönliches Netzwerk. Sie untersuchen die Netzwerke erfolgreicher Exponenten ihrer Disziplin. Sie kennen digitale Werkzeuge der Vernetzung und können deren Stärken und Schwächen in konkreten Anwendungskontexten beurteilen. Sie konzipieren anhand des Digital Engagement Framework einen wirkungsvollen Auftritt im Social Web. Im Workshop arbeiten sie an ihren eigenen Profilen bei Twitter, Facebook, LinkedIn, XING und ähnlichen Plattformen.
Der aktuelle Medienwandel (Konvergenz, Crossmedia, Social Web) wird reflektiert.
Die Dozenten sind Experten im Bereich Social Media und geben direktes Feedback zur besseren Social Media-Präsenz und zur digitalen Eigenvermarktung der Teilnehmenden und/oder ihrer Projekte.
Bibliographie / LiteraturPein (2014), Social Media Manager
Löffler (2014), Think Content!
Ross (2013), Wie überlebe ich als Künstler? Eine Werkzeugkiste für alle, die sich selbst vermarkten wollen
www.digitalengagementframework.com
Leistungsnachweis / Testatanforderung
  • 80% Anwesenheit
  • Eigene Präsenz und aktives Agieren in mindestens einem Netzwerk eröffnen oder ausbauen (z.B. Twitter, Facebook, LinkedIn, XING, Pinterest)
  • Präsentation der eigenen Networking- und Selbstdarstellungsstrategien im Netz
TermineHS 19 in KW 37 vom 9.9. - 13.9.2019
Dauer1 Woche
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (5)