Annäherungen an die menschliche Figur 

Grundlagen des plastischen und keramischen Gestaltens
Nummer und TypZMO-ZMO-K106.1.19H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterZ-Module
LeitungCécile Huber, Dozentin DKV
Erika Fankhauser Schürch, Dozentin DKV
ZeitMo 9. September 2019 bis Fr 13. September 2019 / 9:15–16:45 Uhr
OrtZT 2.E23-A Keramik links
ZT 2.E01 Projektraum
Anzahl Teilnehmende8 - 16
ECTS2 Credits
Voraussetzungenkeine
LehrformÜbungen mit Kurzvorträgen
ZielgruppenWahlpflicht für alle Bachelorstudierenden
Lernziele / Kompetenzen
  • praktische Übungen zu grundlegenden Aspekten der plastischen Darstellung
  • Erproben verschiedener Materialien wie Ton, Gips, Wachs, Seife, Draht
    
- insbesondere: Modellieren, Brennen und Glasieren von Tonobjekten
  • kunstgeschichtliche Betrachtungen und Einblicke in aktuelle Tendenzen der figürlichen Plastik
InhalteDie konkrete Erscheinung der Person, die uns Modell steht, ist Bezugspunkt; Wir möchten diese in ihrer Ausstrahlung, ihrer Leiblichkeit und ihren Bewegungen erfassen und darstellen.
Unsere Fähigkeit zu differenzierter körperlicher Eigenwahrnehmung vermag unsere Beobachtung zu lenken und zu präzisieren; So ist uns vertraut, wie sich selbst kleine räumliche und gewichtsmässige Verschiebungen im ganzen Körper auswirken, wie Anstrengung oder Müdigkeit, ja schon gedankliche Präsenz die Spannkraft und Formung des Körpers beeinflussen. Dieser Genauigkeit steht die träge Beschaffenheit der Werkstoffe gegenüber und setzt andere Grenzen, erfordert Langsamkeit und Geduld.
Die plastische Darstellung des Menschen ist hochkomplex im Sachverhalt, sie gleitet schnell in Nähe zu Kitsch und Klischee und steht in dauernder Rivalität zur realen physischen Präsenz des Menschens – kein einfaches Arbeitsfeld, aber es eröffnet einen reichen Fundus.
Der Grenzbereich Kitsch - als Überhöhung, als Reduzierung auf Klischees und Simplifizierung zugunsten schneller Wiedererkennbarkeit – wird spielerisch und lustvoll in Verbindung zu keramischen Techniken im zweiten Teil der Woche erprobt.
Bibliographie / LiteraturSchriftliche Unterlagen werden während des Seminars abgegeben
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit
TermineHS 19 in KW 37 vom 9.9. - 13.9.2019
Dauer1 Woche
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden