FOLGEKURS - Vermittlung von Improvisation im Unterricht (gLV) 

Wird auch angeboten für

Nummer und TypDMU-WKMP-4211.18F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Musik
LeitungFranziska Gohl
(Kurs 1)
Adrian Frey
Minuten pro Woche15
ECTS0.5 Credits
Voraussetzungen
  • Dieses Folgemodul zum Semesterkurs "Vermittlung von Improvisation im Unterricht" kann nur von AbsolventInnen des Basismoduls belegt werden.
  • Interessierte Studierende anderer Departemente melden sich zur Klärung der Voraussetzungen bis spätestens 1 Woche vor Semesterbeginn direkt bei der Kursleitung.
InhalteKurs 1
Erarbeitung von Unterrichtszielen ohne Noten
Dozierende: Franziska Gohl

Die Studierenden bringen je 1 Beispiel aus der Unterrichtsliteratur ihres
Instrumentes mit, zu dem sie die wichtigsten musikpädagogischen Inhalte erläutern
wie zum Beispiel:
Einführung eines neuen technischen Lerninhalts/ Neuer Hilfsgriff/ Lagenwechsel/
Rhythmisches Problem/ Bestimmter Groove/ Prägnante Motivik/
Koordination rechts-links/ Spezifischer musikalischer Stil, Groove? etc.

Anhand jedes dieser Beispiele werden die Möglichkeiten erforscht und entwickelt,
die eine improvisatorische Einführung des Stücks ermöglichen ohne Zuhilfenahme der
eigentlichen Komposition.
Die Inputs der Dozentin auf die konstruktiven Fragen der Teilnehmenden sollen
einen Prozess in Gang setzen, der die improvisationsdidaktische Werkzeugpalette
und persönliche Inspiration jedes Studierenden erweitert und bereichert.

Kurs 2
Spielen und Singen nach Gehör - Anwendung im Unterricht
Dozierende: Adrian Frey

Die Studierenden bereiten eine ca.15-minütige Unterrichtseinheit vor, die auf
Improvisation basiert. Sie werden ermuntert, ein Improvisationsthema aus dem
absolvierten ersten Kurs anzuwenden: Ostinato, Grooves, Blues-Impro usw.
Die Unterrichtseinheit soll auf alle Instrumente anwendbar sein.
Als Unterrichtsform kann sowohl der Einzel- als auch der Gruppenunterricht gewählt
werden. Der Unterrichtsinhalt soll einfach erklärbar und das Lernziel unmittelbar
erreichbar sein. Anschliessend wird die Unterrichtssequenz in der Gruppe
besprochen und ausgewertet und ev. mit weiteren Ideen ergänzt.
TermineSamstag, 21. April 2018


Kursort: 7.B01 (Kurs 1) und 7.B07 (Kurs 2)

10.00 - 12.00 Kurs 1 und 2
13.15 - 15.15 Kurs 1 und 2 (Tausch der Gruppen)
15.30 - 16.00 Feedback Kursgruppe 1 + 2 (inkl. Dozierende)

Die Teilnahme wird nur testiert, wenn beide Kurse inkl. Feedback besucht werden
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Bemerkung4211