Pool II: Remix the Museum: Kunsthaus Zürich

Angebot für

Nummer und Typmae-mae-107.17H.001 / Modul
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungHannah Horst
ZeitDi 7. November 2017 bis Di 19. Dezember 2017 / 15–17:30 Uhr
OrtAtelier Art Education ZT 4.T39
ECTS2 Credits
Voraussetzungenkeine
LehrformSeminar
ZielgruppenStudierende MA Art Education
Lernziele / KompetenzenLernziel Wissen
Die Teilnehmenden erhalten detailliertes Wissen zu der Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der Sammlung des Kunsthauses Zürich. Sie lernen verschiedene Konzepte einer Sammlungspräsentation kennen, und erhalten ausserdem Hintergrundwissen zu ausgewählten künstlerischen Arbeiten der klassischen Moderne bis hin zur Gegenwart.

Lernziel Methoden:
Die Teilnehmenden erkennen kuratorische Strategien und die damit zusammenhängenden Zeigegesten. Erproben ihre eigene kuratorischen Praxis. Reflektieren den Bezug von einzelnen künstlerischen Arbeiten genauso wie das dialogische Verhältnis zwischen Zeigendem, Betrachter und Gezeigtem.

Lernziel Haltung:
Die Teilnehmenden gewinnen eine erhöhte Aufmerksamkeit gegenüber verschiedenen Sammlungskonzepten. Die Möglichkeiten und Grenzen von kuratorischer Praxis werden erprobt und reflektiert.
InhalteDie aktuelle Sammlung des Kunsthauses Zürich entwickelte sich aus der 1787 von Künstlern und Liebhabern gegründeten Kunstgesellschaft zu einem umfassenden Bestand an schweizerischen und internationalen Künstler_innen. Die aktuelle Sammlungspräsentation greift auf eine langjährige Tradition zurück. Innerhalb des Seminars dient diese Sammlung als Ausgangspunkt für weitere Denkprozesse. In praktischen Übungen vor Ort werden wir Ausschnitte der gezeigten Sammlung zunächst begutachten, um diese in einem nächsten Schritt zu befragen und neu zu denken. Kuratorische Strategien und deren Rezeption können so anhand konkreter Beispiele gelesen, geprüft und analysiert werden. Ziel ist es nicht die Sammlung des Kunsthauses Zürich tatsächlich umzuhängen, vielmehr soll das Denken und Sprechen über konzeptionelle Ideen und Vorschläge die eigene kuratorische Praxis inspirieren und festigen.
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit, aktive Teilnahme
BemerkungIm Basisprogramm Pool stehen in jedem Semester ca. 3 - 5 Pool-Kurse (à 1 oder 2 ECTS) zur Auswahl.
Insgesamt sind 6 ECTS im Basisprgrogramm Pool zu erwerben (in der Regel 3 ECTS im Pool I und 3 ECTS im Pool II).
Termine (7)