Technologie: Print in Space 

In dem Seminar "Print in Space" geht es um die Planung einer ortsspezifischen künstlerischen Arbeit die im Toni-Areal realisiert werden soll. Ausgangspunkt dazu bilden Fotografien der Studenten welche in eine ortsspezifische Installation überführt werden. Plakatpapier und Druckmaschinen der Zhdk werden für das Seminar genutzt.

Wird auch angeboten für

Nummer und TypBKM-BKM-Te.17F.005 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Fine Arts
LeitungJyrgen Ueberschär
Anzahl Teilnehmendemaximal 15
ECTS3 Credits
VoraussetzungenHauptstudium, Bachelor Kunst & Medien, Eigenes Projekt.
LehrformTechnische Einführungen in der Gruppe, Arbeit in Kleingruppen, individuelle handwerkliche Betreuung und Mentorate.
ZielgruppenStudenten die mit grossformatigen Bildern ortsspezifische Installationen schaffen wollen.
Lernziele / KompetenzenDie Studierenden legen das Augenmerk auf die räumliche Planung und Umsetzung von Installationen. Der Umgang mit raumfüllenden Fotografien wird erforscht und im handwerklichen Prozess eine gründliche Kenntnis erworben.
InhalteGrossformatige Bilder auf Plakaten prägen das Gesicht unserer Städte und werden zumeist genutzt um Werbung im Alltag zu platzieren. Aus dieser Entwicklung heraus ist es möglich geworden mit geringem Aufwand grossflächige Bildflächen zu produzieren.

Diese Produktionsmöglichkeiten sollen nun für raumgreifende, künstlerische Bildinstallationen nutzbar gemacht werden. Ausgehend von einer konkreten künstlerischen Idee der Studenten soll diese in einer Woche im Toni-Areal umgesetzt, im Fotocluster produziert und in einer Ausstellung gemeinsam präsentiert werden.

Dabei spielen inhaltliche als auch technische Aspekte der Bildproduktion eine zentrale Rolle: In kurzen Gruppengesprächen werden die Ideen auf ihre Realisierbarkeit überprüft und weiterentwickelt. Der Hauptteil des Seminars bildet darauf die Realisierung der Installationen welche, flankiert von technischen Inputs, in einer Abschlussausstellung präsentiert wird.
Leistungsnachweis / TestatanforderungRegelmässige, aktive Teilnahme. 80% Anwesenheitspflicht
TermineBW 2: 03.-07.04.17
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (25)