Technologie: S/W Print 

Wird auch angeboten für

Nummer und TypBKM-BKM-Te.17F.004 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Fine Arts
LeitungUrsula Heidelberger
Anzahl Teilnehmendemaximal 10
ECTS3 Credits
VoraussetzungenSchwarzweiss-Negative oder belichteten Schwarzweiss-Film mitbringen
und – fakultativ - digitale Daten zur Herstellung analoger Schwarzweiss-Prints mittels digitaler Negative
LehrformTechnische Einführung in Gruppen, Arbeit in Kleingruppen, individuelle handwerkliche Betreuung und Beratung
Lernziele / KompetenzenDie Umwandlung des Negativs in das positive Bild ist ein kreativer Vorgang.
Durch den bewussten Verzicht auf Farbe wird die Aussage des Bildes auf das Wesentliche reduziert.
Mittels gezielter Vergrösserungstechnik und Wahl des Papiers wird das Negativmaterial interpretiert und die Aussage des Bildinhaltes visualisiert.
InhalteEinführung in die Handhabung der Laborgeräte
Ansetzen von Chemikalien
Filmentwicklung und Anfertigen der Kontaktkopie zur gezielten Auswahl des zu verarbeitenden Negatives
Erlernung von Grundkenntnissen der Vergrösserungstechnik
Anfertigung hochwertiger Vergrösserungen auf Barytpapier nach Wahl
Staubretouche
Erstellung digitaler Daten durch Scannen oder Aufbereitung bestehender digitaler
Daten zur Anfertigung von digitalen Negativen für die Herstellung analoger Prints.
Bildpräsentation und Besprechung in der Gruppe
Leistungsnachweis / TestatanforderungRegelmässige, aktive Teilnahme. 80% Anwesenheitspflicht
TermineBW 2: 03.-07.04.17
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (3)