Freie Software für alle

Das ITZ setzt sich für Offene Standards und Freie Software ein und versucht diese wo immer möglich zu implementieren oder zu nutzen. Auch wenn wir die Software-Pakete in Absprache mit der Lehre festlegen und hier oft auf proprietäre Produkte zurückgreifen müssen, versuchen wir Alternativen anzubieten. Bitte informieren auch Sie sich und berücksichtigen Sie diese Alternativen, wann immer Sie die Wahl haben.

Freie Software findet sich auf einigen Portalen. Zwei Empfehlungen:

  • SourceForge ist ein Verzeichnis von freier und Open Source-Software.
  • osalt bietet eine Datenbank von freien Alternativen zu proprietärer Software. Suchen Sie nach einem Ihnen bekannten proprietären Programm (z. B. Adobe Photoshop), um freie oder Open Source-Alternativen dazu zu finden!

Weitere OpenSource-Software finden Sie auch unter ITZ_Downloads.

Freie Eigenentwicklungen des ITZ

Das ITZ entwickelt selbst auch freie Software, hauptsächlich Webapplikationen, die auch von anderen Hochschulen und Universitäten überall auf der Welt eingesetzt werden. Wie bei jeder freien Software sind alle interessierten Personen eingeladen, sich an der Weiterentwicklung zu beteiligen. So entstanden auch bereits Kollaborationen innerhalb der ZHdK, zum Beispiel mit Studierenden der Vertiefung Interaction Design.

Man findet die Applikationen auf GitHub, der sozialen Entwicklungsplattform:

  • leihs, ein Inventar- und Ausleiheverwaltungssystem, das zum Beispiel von der Ausleihe der ZHdK eingesetzt wird.
  • Madek, ein Medienverwaltungssystem mit flexiblen Metadaten, das zum Beispiel vom Medienarchiv der ZHdK eingesetzt wird.

Auf den oben angegebenen GitHub-Seiten befinden sich Quellcode, Installationsanleitungen und alles, was es braucht, um mitzuprogrammieren.