Phishing

Mit Phishing bezeichnet man den Versuch, über E-Mails oder andere Tricks Internetnutzer dazu zu bringen, gefälschte Websites zu besuchen oder E-Mails zu beantworten. Damit versuchen die Urheber an Informationen über Kreditkartennummern, Bankzugangsdaten, Ebay-Daten, Logindaten oder ähnliches zu gelangen. Diese Daten verwenden die Betrüger, um sich auf Kosten des Nutzers zu bereichern. Um den Anwender über die wahre Serveridentität (nämlich die des Betrügerservers) zu täuschen, werden oft Fehler in Email- und Browsersoftware verwendet. Weitere Informationen z.B. bei www.phishing-info.de

Gegen Phishing können Sie sich schützen

  • Seien Sie misstrauisch.
  • URLs und E-Mail-Absenderadressen können gefälscht werden und sind nicht vertrauenswürdig.
  • Das ITZ, Unternehmen und Banken werden Sie NIE! nach sensiblen Daten per E-Mail fragen.
  • Verschicken Sie nie sensible Daten wie Passwörter, PINs, TANs etc. via E-Mail.
  • Geben Sie die URL zum Onlinebanking oder andere wichtige Webseiten immer mit der Hand in die Adresszeile ein oder benutzen sie einen Favoriten (Lesezeichen) ihres Browsers.
  • Zweifelsfälle immer direkt mit der Bank / Ihrem Provider / dem ITZ klären, bevor Sie wichtige Daten eingeben oder verschicken!


Sollten sie eine Phishing E-Mail bekommen senden sie diese bitte als angehängtes Element (nicht weiterleiten, da sonst der Emailhaeder verändert wird) ans ITZ.

Hier gehts zur Anleitung Phishing-Mail melden

Das ITZ leitet dann notwendige Massnahmen ein, um eine weitere Verbreitung dieser E-Mail zu verhindern.