Privacy

«Zu argumentieren, dass einem das Recht auf Privatsphäre nichts bedeutet, weil man nichts zu verbergen hat, ist nicht anderes, als zu sagen, freie Meinungsäusserung bedeute einem nichts, weil man nichts zu sagen hat.»


- Edward Snowden

Um Dein Recht auf Privatsphäre bestmöglich zu schützen, ist es wichtig, dass Du ein paar einfache Verhaltensregeln befolgst:

  • Nutze eine Schieber-Abdeckung für die Webcam Deines Laptops. Bitte beachte dabei, dass diese nicht Deine Daten selbst schützen kann.
  • Suche mit einer anonymen Suchmaschine, beispielsweise DuckDuckGo
  • Surfe im privaten Modus, um Cookies zu entgehen. 
  • Achte darauf, einen Cloud-Speicherdienst zu nutzen, der Deine Privatsphäre respektiert. 
  • Verbinde Dich mit dem VPN, wenn Du öffentliche WLAN-Hotspots nutzt.
  • Benutze einen Passwort-Manager, um für jeden Dienst ein unterschiedliches und sicheres Passwort zu speichern. Gib Deine Passwörter niemals weiter!
  • Schütze Deine Identität, indem Du Deine persönlichen Daten möglichst selten weitergibst. Beispielsweise genügt es manchmal, eine erfundene E-Mail-Adresse oder Telefonnummer anzugeben. 
  • Erstelle bei Online-Diensten jeweils ein gesondertes Konto. Vermeide es, Dich mit Deinem Facebook- oder Google-Account bei anderen Diensten anzumelden.
  • Passe die Privatsphäre-Einstellungen in sozialen Netzwerken Deinen Bedürfnissen an.